Startseite
vorherige Seitenächste Seite

:: Wasser in Not - Wege einer neuen Wasserpolitik


Weltweit sind zwei Milliarden Menschen von Wasserknappheit bedroht. Auch am heutigen Tag sterben 25.000 Menschen durch verseuchtes Wasser oder an Trinkwassermangel.

Für Deutschland läßt sich die Wasserkrise exakter berechnen als die Klimakatastrophe. Selbst die Bundesrepublik, die reich an Wasser ist, steht vor dem Wassernotstand. Die Landwirtschaft verseucht Grund- und Oberflächenwasser mit Pestiziden und Düngemitteln. Jeder von uns verbraucht achtmal soviel Wasser wie seine Großeltern vor 80 Jahren. Die neuen Bundesländer leiden schon heute unter Wasserarmut. Unser Wasser ist quantitativ und qualitativ bedroht. Es wird verschwendet, verschmutzt und vergiftet. Wasser wird sehr bald zu knappsten aller natürlichen Ressourcen.

Der Film zeigt Modelle einer neuen Wasserpolitik und eines veränderten Bewußtseins im Umgang mit dem wichtigsten Lebensmittel Wasser. In zwei Zeitsprüngen in die Jahre 2005 und 2030 wird aufgezeigt, wie Haushalte, Kommunen, Landwirtschaft und Industrie mit dezentralen Versorgungssystemen intelligenter, ökonomischer und ökologischer mit Wasser umgehen lernen.

In manchen Gegenden Deutschlands ist das Grundwasser schon heute nicht mehr zur Zubereitung von Babynahrung geeignet. Doch es gibt Alternativen. Der Film zeigt in tricktechnisch aufwändig gestalteten Zukunftsvisionen Modelle einer neuen Wasserpolitik und eines veränderten Bewusstseins im Umgang mit unserem wichtigsten Lebensmittel.

140 Liter Wasserverbauch - pro Person, in Deutschland - in Privathaushalten. 16 Millionen Liter jährlich - die Industrie. Grundwasser wird Opfer der chemischen Keule der Landwirtschaft. Die Bundesrepublik steuert in den Wassernotstand. Neue Modelle für den Umgang mit Wasser werden gezeigt: "Wasser in Not" plädiert für Regenwassernutzung und Grauwasseraufbereitung wie auch für moderne Wasserspartechniken.




Wasser in Not - Wege einer neuen Wasserpolitik
Film mit Franz Alt, TV: ARD, 42 Min. – VHS € 20.00

fechnerMEDIA: zeigt VorBilder zu ökologischem Handeln
vorherige Seitenächste Seite

Auch im Social Web

facebook twitter youtube

Schriftgröße wählen

normal mittel gross

Suche

ARD: "Tränen über Tibet" Franz Alt 1995

Heimlich gedrehte Aufnahmen dokumentieren eine unvorstellbare Kulturbarbarei und ökologische Zerstörung in Tibet - unter Ausschluss der Öffentlichkeit - Video

behind-media.de/flashvideogalerie/tibet/film3.htm

Vorträge

TV-Tipp

Wie lebe ich ein glückliches und erfülltes Leben? Wie führe ich eine harmonische Beziehung? Und wie kann ich alte Verhaltensmuster durchbrechen und mein eigenes Selbst finden?

Newsletter (ab)bestellen

http://www.sonnenseite.com/Newsletter,67.html

Newsletterversand kajomi.de

Jeden Sonntag einen kostenlosen NEWSletter

Bigi+Franz Alt
Chris Alt